Zapfanstalt eröffnet

      Keine Kommentare zu Zapfanstalt eröffnet

Inhaber Stefan Voigt zapft schonmal ein Probe-Helles.

Inhaber Stefan Voigt zapft schonmal ein Probe-Helles.

Ab heute Abend gibt es noch mehr Bier in der Neustadt. Aus zwanzig Hähnen quillt der Gerstensaft in der Zapfanstalt auf der Görlitzer Straße. Um 18 Uhr wird die Kneipe mit einer großen Party eröffnet.

In den vergangenen Wochen hat das Team um Inhaber Sven Voigt und Geschäftsführer Norbert Süßmilch, die Kneipe in einem der ältesten Häuser der Neustadt komplett umgebaut. Künftig wird hier auf drei Etagen das Bier förmlich zelebriert. Künftig soll es dann hier Bouletten und Schnitzel geben. „Eher einfache Küche“, sagt Voigt. Denn der Schwerpunkt soll auf dem Bier liegen. 15 Sorten sind dauerhaft als Fassbier erhältlich, an den übrigen fünf Zapfhähnen wird wöchentlich gewechselt. Weitere 100 Sorten gibt es als Flasch-Bier. Schwerpunkt liegt auf dem sogenannten craft beer, also Bier aus kleineren Manufakturen von überall aus der Welt. Das bedeutet dann aber auch, dass die Preise für die Biere entsprechend höher sind. Immerhin: Ein Pils gibt es auch vom Faß.

Um 18 Uhr beginnt die Eröffnungsparty, es wird Bier gereicht und es darf getanzt werden.

Der Beitrag ist zuerst im Neustadt-Geflüster erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.