Anmeldung zum 16. Haus- und Hofflohmarkt

      2 Kommentare zu Anmeldung zum 16. Haus- und Hofflohmarkt

Im Louisengarten

Trödeln im Louisengarten

Liebe Trödler und Trödelwilligen. Alle Trödel-Stände sind ausgebucht. Wir freuen uns über fast 400 Anmeldungen. Weitere Anmeldungen können wir leider nicht entgegennehmen. Wir bemühen uns die Anmeldungen auf den Wartelisten auf die einzelnen Trödelmärkte zu verteilen.

Am Freitag, den 4. Mai erfolgt dann bis ca. 16 Uhr die verbindliche Marktzuweisung per E-Mail. Bitte keine Anfragen vorher! Sofern am Freitag keine E-Mail zu sehen ist, bitte erstmal im Spam-Ordner nachschauen. Wir bitten außerdem von weiteren Anfragen per Telefon oder E-Mail abzusehen. Die Plätze sind begrenzt. Wir können nicht zaubern.

Vielen Dank für euer Verständnis. Der nächster Haus- und Hoftrödelmarkt findet dann am 6. Oktober statt. Darüberhinaus gibt es den „Neustadtflohmarkt“ jeden Monat auf dem Scheune-Vorplatz. Organisiert von der Sächsischen Zeitung – Anmeldungen über troedelmarkt@sz-pinnwand.de

Wir bitten noch um Beachtung der folgenden Punkte

Der Aufbau erfolgt ab 11:30 Uhr. Bitte nicht eher kommen!
Das Befahren der Höfe mit Fahrzeugen, auch der Fläche am Martin-Luther-Platz, ist nicht gestattet.
Die maximale Standbreite beträgt drei Meter.
Es ist keine Stromversorgung und keine Beleuchtung vorhanden.
Bitte beim Abbau keinerlei Gegenstände hinterlassen (auch wenn etwas Ungeliebtes nicht verhökert werden kann), wir haben bewusst auf eine Kaution verzichtet, als Zeichen grenzenlosen Vertrauens.
Es können keine Tische oder Kisten zur Verfügung gestellt werden, also bitte selbst für einen stabilen Untersatz sorgen (unser Tipp: Tapezier- oder Biertisch).
Der Stand muss von seinem Angebot und seiner Optik einem Trödelstand entsprechen. Der Verkauf von gemischten Kleidungs- bzw. einzelnen Schmuckstücken ist möglich.
Kein Verkauf von Militaria.
Kein Verkauf von Getränken und/oder Speisen – auch keine selbstgebackenen Kuchen.
Standgebühr für Nicht-Neustädter und Profi-Trödler: 15 Euro

Nächster Trödelmarkt am 5. Mai

      2 Kommentare zu Nächster Trödelmarkt am 5. Mai

Louisenhof

Trödeln im Louisenhof wird auch in diesem Frühjahr möglich sein. Foto: Archiv 2017

Sieht so aus, als wäre der Winter vorbei. Aber auch wenn die Frühlingsgefühle sprießen und ihr Platz für Neues braucht, der nächste Haus- und Hofflohmarkt findet erst im Mai statt. Diesmal ist es dann der 16. Trödelmarkt.

Termin: 5. Mai
Anmeldung: ab 14. April (wir laden wieder per Mail ein)

Ein entsprechendes Anmeldeformular wird dann hier auf der Website zur Verfügung gestellt.

Wir bitten von vorherigen Anfragen abzusehen. Vielen Dank.

Große Auszeichnung für kleines Lädchen

Michaela Binder im Keller der "Boutique de Lingerie Michelle"

Michaela Binder im Keller der „Boutique de Lingerie Michelle“

Das war eine schöne Geburtstagüberraschung. Michaela Binder und Elke Meyer führen auf der Görlitzer Straße, direkt an der Kunsthofpassage seit ziemlich genau zwei Jahren die „Boutique de Lingerie Michelle“ ein Fachgeschäft für feine Sachen zum Drunterziehen.
Continue reading

Fahrrad kaufen – ganz ohne Stufe

      1 Kommentar zu Fahrrad kaufen – ganz ohne Stufe

Linda Ogrissek und Ronny Walther führen das Elbcycles auf der Böhmischen Straße

Linda Ogrissek und Ronny Walther führen das Elbcycles auf der Böhmischen Straße

Seit Anfang Februar gibt’s die Elbcycles an neuer Adresse. Linda Ogrissek und Ronny Walther haben keine Mühe gescheut und die Räder 30 Meter weiter geschleppt. Neue Adresse: Böhmische Straße 10. Stopp. Ronny bremst: „der andere Laden in der Nummer 14 bleibt, dort befindet sich dann hauptsächlich die Werkstatt, während hier der Schauraum ist.“
Continue reading

Beauty statt einfach nur „chic“

      Keine Kommentare zu Beauty statt einfach nur „chic“

Lea Aida Vilbrandt vor ihrem Salon "LAV Beauty" auf der Pulsnitzer Straße.

Lea Aida Vilbrandt vor ihrem Salon „LAV Beauty“ auf der Pulsnitzer Straße.

Auf der Pulsnitzer Straße hat es eine kleine Verwandlung gegeben. Bis vergangenes Jahr führte Gisela Simke hier den Salon „Chic“. Die Suche nach einer Nachfolgerin war erfolgreich. Die erst 23-Jährige Lea Aida Vilbrandt hat den Salon, der schon älter als sie selber ist, übernommen und erstmal richtig umgekrempelt.
Continue reading

Neues Leben im Times Square

      Keine Kommentare zu Neues Leben im Times Square

Afropa-Geschäftsführer Andreas Hempel und Vorstand Luis Mazuze.

Afropa-Geschäftsführer Andreas Hempel und Vorstand Luis Mazuze.

Der Tanztempel „Times Square“ auf der Königsbrücker Straße stand ein paar Jahre leer. Jetzt bezieht der Verein „Afropa“ die Räume und will mit dem „Weltclub“ eine Begegnungs- und Beratungsstätte mit Tagescafé errichten.

„Klar werden wir hier auch Partys feiern“, schmunzelt Luis Mazuze voller Vorfreude. Er ist im Vorstand des „Afropa e.V.“, ein Verein, der sich seit inzwischen 15 Jahren um die Verständigung zwischen Deutschen und Afrikanern bemüht. Zuletzt hatte der Verein sein Domizil hinter dem großen Postgebäude. Die Vereinsmitglieder sind froh, dass sie jetzt diese Räume hier an der Königsbrücker Straße nutzen können.
Continue reading

Neuer Escape-Room auf der Bautzner Straße

Christian Gottschild und Mitarbeiterin Eva Mörner mit Seefeuer.

Christian Gottschild und Mitarbeiterin Eva Mörner mit Seefeuer.

Seit gestern ist neues Leben in die Räume der ehemaligen Diät-HO-Handlung auf der Bautzner Straße 51 eingezogen. Christian Gottschild hat hier „The Mission Dresden“ eröffnet und lädt Neugierige ein, nach dem Seefeuer zu suchen.

Hier soll allerdings niemand missioniert werden, vielmehr handelt es sich um ein weiteres Escape-Room-Konzept. Derlei Räume gibt es in der Neustadt inzwischen schon reichlich (Nudelturm, Katharinen-, Glacis– und Rothenburger Straße). Hier auf der Bautzner ist das Konzept aber etwas anders. „Ziel ist nicht aus dem Raum auszubrechen, sondern das Seefeuer zu finden“, erzählt Christian.
Continue reading

Elbfrucht eröffnet auf der Alaunstraße

Elbfrucht-Team Lilli, Michael und Katja.

Elbfrucht-Team Lilli, Michael und Katja.

Der vom Scheunevorplatz bekannte Obst- und Gemüselieferant bezieht sein Winterquartier. Seit dem 12. Januar verkauft „Elbfrucht“ täglich frische Vitamine in der Alaunstraße 25.

„Wir haben aber nicht nur Äpfel und Birnen, sondern auch grüne Smoothies, frisch gepresste Säfte und Salate im Angebot“, berichtet Chef Michael Murswik. Ursprünglich wollte er schon im Mai vergangenen Jahres eröffnen, aber das Geschäft auf der Straße lief so gut, dass der Laden jetzt erst als Winterquartier genutzt wird. Früher war hier mal die Baumstriezelmanufaktur beheimatet.

Die beiden Verkäuferinnen Lilli und Katja sind noch dabei, das kleine Lädchen komplett einzuräumen. Obst und Gemüse kommt natürlich frisch. „Wir haben viele saisonale Produkte aus der Region im Angebot, das heißt jetzt vor allem viele Kohlsorten“, berichtet Lilli.

Dazu gibt es jede Menge Fruchtaufstriche, die aufgrund ihres geringen Zuckergehaltes nicht Konfitüre heißen dürfen, wie Katja erklärt. Die Fruchtsäfte kann man sich dann selber zapfen.

Elbfrucht

  • Alaunstraße 25, 01099 Dresden, Montag bis Sonnabend 10 bis 19 Uhr
  • www.elbfrucht.de
Zum frisch gezapften Saft gibt's von Katja ein Lächeln dazu.

Zum frisch gezapften Saft gibt’s von Katja ein Lächeln dazu.

Der Artikel ist zuerst im Neustadt-Geflüster erschienen.

Frohe Weihnachten

      Keine Kommentare zu Frohe Weihnachten

Weihnachtsbeleuchtung in der Neustadt - Foto: Youssef Safwan

Weihnachtsbeleuchtung in der Neustadt – Foto: Youssef Safwan

Wir von der Werbegemeinschaft Dresden Neustadt und dem Gewerbe- und Kulturverein Dresden Neustadt wünschen allen Neustädter, den Besuchern und den Gewerbetreibenden hier fröhliche und friedliche Weihnachten. Die beliebte Weihnachtsbeleuchtung in den Neustädter Straße wird noch bis in die erste Januar-Woche hinein hängen bleiben.
Continue reading

La Moka macht wieder auf

      Keine Kommentare zu La Moka macht wieder auf

Drinnen wird noch vorgerichtet und geräumt. Am 3. Dezember ist Eröffnung.

Drinnen wird noch vorgerichtet und geräumt. Am 3. Dezember ist Eröffnung.

Das waren zähe Verhandlungen, aber nun wird wohl alles wieder gut. Mitte September entschlossen sich Christiane Kämpfe und Eduardo Palomba das italienische Restaurant „La Moka“ auf der Rothenburger Straße zu schließen. Der Grund, der Fußboden in der Küche war nicht mehr benutzbar. Nun steht die Wiedereröffnung bevor.
Continue reading