Jubiläumswoche im Nordbad

      Keine Kommentare zu Jubiläumswoche im Nordbad

Zum Jubiläum festlich geschmückt: das Nordbad.

Zum Jubiläum festlich geschmückt: das Nordbad.

Heute Vormittag wurde mit einer kleinen Goldfisch-Show-Einlage, ein paar Reden und gestrichenen Tönen die Jubiläumswoche für das Nordbad eingeleitet. Denn so ziemlich genau 20 Jahre ist es her, dass dieses wohl schönste Schwimmbad der Stadt wiedereröffnet wurde.

Fünf Schwimmerinnen des Post SV zogen wunderbar synchron durch die Wellen des winzigen Beckens. Ein Streichertrio sorgte für gute Stimmung und Bürgermeister Peter Lahmes berichtete aus der Zeit, als seine Kinder hier noch planschten.

Und auch Bad-Chef Michael Quell berichtete: rund 80.000 Besucher kommen jedes Jahr hierher. Davon allein rund 25.000 in die Sauna. Für Vereine sei die Schwimmhalle wichtig und für das Babyschwimmen. Wenn ein solcher Termin angesetzt ist, so Quell, sei im Vorraum nicht genug Platz für die ganzen Kinderwagen. 160 Seepferdchen wurden im vergangenen Jahr hier in dem genau 16 ⅔ Meter langen Becken abgelegt.

Michael Quell ist der Geschäftsführer der Aquapark Management GmbH, die im Auftrag der Stadt das Nordbad betreibt. Chefin vor Ort ist Frau Schmidt, Nordbad-Mitarbeiterin der ersten Stunde, ihre Arbeit wurde heute mit Urkunde, Prämie und Blumenstrauß gewürdigt.

Die Geschichte des Nordbades ist allerdings noch viel länger. Im März 1895 wurde es als Germania-Bad eröffnet. Damals gab es für Männer und Frauen noch getrennte Badezeiten, und die Bassins und Wannenbäder waren in verschiedene Klassen aufgeteilt.

Das Nordbad wurde 1984 als Germania-Bad eröffnet.

Das Nordbad wurde 1984 als Germania-Bad eröffnet.

1922 übernahm die Stadt das Bad von den ehemals privaten Besitzern, um es in ein Volksbad umzuwandeln. Im Krieg blieb das Bad unzerstört, aber der real existierende Sozialismus nagte an dem Gemäuer.

1974 wurde die Schwimmhalle baupolizeilich gesperrt, die Wannenbäder 1982. Später, bis nach der Wende gab es im zweiten Hinterhaus der Louisenstraße 48 Wannenbäder und Duschen (Erlebnisbericht im Neustadt-Geflüster vom 22. März 2014).

Nach der Wende war es vor allem die IG Äußere Neustadt, die sich um die Sanierung des Bades bemühte. Von 1993 bis 1997 wurde das Bad unter Leitung der Stesad für rund 7,5 Millionen Euro saniert. Weitere Infos zur Sanierung unter www.stesad.de

Ab morgen wird in einer Jubiläumswoche im Nordbad gefeiert. So gibt es zum Beispiel am Sonnabend ab 14 Uhr Wasserspaß mit Laufball und Aqua-Puzzle, später dann eine Mitternachtssauna, am Sonntag Meerjungfrauenschwimmen, am Dienstag Herrensauna mit Bier und Birkenzweigen.

20 Jahre Nordbad

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.