Erklärung von Grundstückseigentümern, Gewerbetreibenden und Anwohnern der Königsbrücker Straße

Der Ausbau der Königsbrücker Straße entwickelt sich zu einer nicht endenden Geschichte. Bislang sind die Interessen der anliegenden Gewerbetreibenden, der Grundstückseigentümer und der Anwohner nur unzureichend berücksichtigt worden. Widersprüchliche Informationen über den geplanten Ausbau der Straße (zweispurig contra vierspurig, Realisierung des Stadtratsbeschlusses von 2006 oder Aufhebung und neue Planungen) machen uns besorgt über die Perspektiven diese traditionsreichen Straße als Gewerbe- und Wohnort.

Königsbrückerstraße im Sommer 2011

Königsbrückerstraße im Sommer 2011

Dabei sind wir uns bewusst, dass eine Sanierung der maroden Bausubstanz der Straße dringend erforderlich ist. Wir verlangen aber als unmittelbar Betroffene endlich volle Transparenz und weitreichende Einbeziehung unserer berechtigten Interessen und Wünsche bei der Bauplanung. Wir fordern daher die Stadtverwaltung sowie die Entscheidungsträger in der Politik auf, endlich die gegenseitigen Blockaden zu beenden und konstruktiv eine für alle Beteiligte ausgewogene Lösung zu finden. Dieser Prozess kann nur gelingen, wenn dabei die Gewebetreibenden, die Grundstückseigentümer sowie die Anwohner „mitgenommen“ werden. Nur so kann nach einer politischen Entscheidung auch mit einem zügigen Baubeginn gerechnet werden. Es bringt nichts, wenn nach einem erneuten Stadtratsbeschluss das Planfeststellungsverfahren wie 2009 wieder
gestoppt wird, oder gar wie im Jahr 2000 aufgrund von massiven Anwohnerprotesten und juristischen Einwänden scheitert.

Die Arbeitsgruppe „Königsbrücker Straße“ des Gewerbe- und Kulturvereins e.V. sowie die unterzeichnenden Gewerbetreibenden, Grundstückseigentümer und Anwohner erwarten die Berücksichtigung folgender von einer breiten Mehrheit getragenen Punkte:

    1. Erhalt der Königsbrücker Straße als wesentlicher Teil eines urbanen Stadtteilzentrums und als lebendige Geschäfts- und Wohnstraße der Dresdner Neustadt und keine Veränderung in Richtung einer Autoschnellstraße
    2. ausreichend breite Gehwege für den ungehinderten und gefahrenfreien Verkehr für Fußgänger und für die Nutzung als attraktiven Boulevard für die Gaststätten und Läden
    3. Erhalt oder Ersatz der für die Geschäftstreibenden notwendigen Parkflächen und Gewährleistung von ausreichend Fahrradstellplätzen
    4. ausreichende Anlieferflächen und Zugänglichkeit der Innenhöfe, um für die Gewerbetreibenden den reibungslosen Geschäftsablauf zu gewährleisten
    5. keine Enteignung von Grundstücksvorgärten für eine Straßenerweiterung
    6. Gewährleistung der statischen Sicherung der Gebäude während der Bauphase
    7. Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der Gewerbeobjekte und der Zugänglichkeit der Innenhöfe auch während der Bauphasen
    8. ständige Information der Eigentümer und Gewerbetreibenden über Art und Zeitpunkt von Baumaßnahmen und eventueller baubedingter Belästigungen und Berücksichtigung berechtigter Gestaltungsvorschläge

Wir, die Grundstückseigentümer, Gewerbetreibenden und Anwohner der Königsbrücker Straße, sehen, dass bei zwei der momentan öffentlich diskutierten Planungsvarianten die Möglichkeit besteht dass die oben beschriebenen Forderungen erfüllend werden können. Dies könnte zum einen eine modifizierte Fassung der von der Stadtverwaltung vorgelegten Variante 6 (Ersatz für wegfallende Parkplätze, Neupflanzung von großkronigen Bäumen, kein Schwerverkehr im Hechtviertel) sowie eine Planung „weitgehend im Bestand“ (Barrierefreiheit und Sicherheit herstellen, Anpassung der DVB-Spuren an aktuelle Normenabstände, dabei aber weitestgehende
Beibehaltung der heutigen Gesamtfahrbahnbreite und Herstellung großzügiger Randzonen zur urbanen Mischnutzung).

Die Arbeitsgruppe „Königsbrücker Straße“ des Gewerbe- und Kulturvereins, sowie die unterzeichnenden Gewerbetreibenden, Grundstückseigentümer und Anwohner fordern für beide Planungsvarianten unter Beachtung der gültigen Planungs- und Förderrichtlinien eine vergleichende, quantitative sozio-ökonomische Bewertung (Baukosten, Fördergelder, Abstellmöglichkeiten (Rad/Kfz), Baumbestand, Fläche der Enteignungen, Gehwegbreiten, Anlieferverkehr, verkehrliche Verbesserung Kfz/DVB/Rad/Fuß, Immobilienwerte). Hierbei
erwarten wir, dass wir, die betroffenen Bürger, in einen transparenten Entscheidungsprozess aktiv mit einbezogen werden.

Eine weitere Verzögerung einer Sanierung dieser wichtigen Geschäftsstraße ist unverantwortlich. Wir unterstützen jede realistische Planung für eine angemessene Instandhaltung und Sanierung der Königsbrücker Straße. Einen Ausbau der Königsbrücker Straße zu einer Autoschnellstraße ohne Rücksicht auf die Belange des Viertels lehnen wir entschieden ab!

Dresden, den 15. August 2011

Unterzeichnende:

    1. MacGeiz, Königsbrücker Straße 31
    2. Reno Schuhzentrum, Königsbrücker Straße 31
    3. Fahrräder Flade, Königsbrücker Straße 30
    4. Autoreparatur Hustig, Königsbrücker Straße 47
    5. duoperfecto, Königsbrücker Straße 76a
    6. Floristik Kornblümchen, Königsbrücker Straße 76a
    7. Presseshop, Königsbrücker Straße 76
    8. SB Bäckerei, Königsbrücker Straße 74
    9. Mobilfunk Herrmann, Königsbrücker Straße 70
    10. Cafe Europa, Königsbrücker Straße 68
    11. Schuh- und Schlüsseldienst, Königsbrücker Straße 66
    12. Die Blume, Königsbrücker Straße 64
    13. LEES Obst und Gemüse, Königsbrücker Straße 64
    14. Subway, Königsbrücker Straße 60
    15. Reisebüro Neckermann, Königsbrücker Straße 60
    16. Optik Pestel, Königsbrücker Straße 58
    17. WOHLerGEHEN, Königsbrücker Straße 58
    18. Leder Roth, Königsbrücker Straße 56
    19. Monika Salmo Goldschmied, Königsbrücker Straße 54
    20. Phase IV, Königsbrücker Straße 54
    21. China Bistro, Königsbrücker Straße 50
    22. Uhrmachermeister Beger, Königsbrücker Straße 46
    23. Ricky’s Quan, Königsbrücker Straße 44
    24. KabelDeutschland, Königsbrücker Straße 44
    25. Family, Königsbrücker Straße 28-30
    26. Reisebüro Elke Karl, Königsbrücker Straße 28-30
    27. Mobiltel Thomas Hitz, Königsbrücker Straße 28-30
    28. TabakBörse, Königsbrücker Straße 28-30
    29. Uhrmacherin Wesnigk, Königsbrücker Straße 32
    30. Feinbäckerei Rißmann, Königsbrücker Straße 32
    31. Jalousienladen, Königsbrücker Straße 40
    32. Bikeland, Königsbrücker Straße 38
    33. Seniorenresidenz, Königsbrücker Straße 86
    34. Kluge, Königsbrücker Straße 87
    35. Agentur Hoffmann Versicherungen, Königsbrücker Straße 87
    36. Hauptagentur Burba, Königsbrücker Straße 87
    37. Fahrrad Schwarzer, Königsbrücker Straße 57
    38. Schauburg Apotheke, Königsbrücker Straße 57
    39. Kfz-Elektrik Flügel, Königsbrücker Straße 47
    40. Thauer & Co, Königsbrücker Straße 11
    41. Trollhus OHG, Königsbrücker Strasse 45
    42. Herr Peter Richter, Eigentümer Königsbrücker Strasse 40
    43. Gästehaus Mezcalero, Königsbrücker Str. 64
    44. Hörwelt Raschke, Königsbrücker Str. 51
    45. Ostpol, Königsbrücker Str. 47
    46. Puppenmuseum, Königsbrücker Str. 53
    47. Mai, Königsbrücker Str. 51
    48. Petit Bonheur, Eschenstr. 1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.