Beauty statt einfach nur „chic“

      Keine Kommentare zu Beauty statt einfach nur „chic“

Lea Aida Vilbrandt vor ihrem Salon "LAV Beauty" auf der Pulsnitzer Straße.

Lea Aida Vilbrandt vor ihrem Salon „LAV Beauty“ auf der Pulsnitzer Straße.

Auf der Pulsnitzer Straße hat es eine kleine Verwandlung gegeben. Bis vergangenes Jahr führte Gisela Simke hier den Salon „Chic“. Die Suche nach einer Nachfolgerin war erfolgreich. Die erst 23-Jährige Lea Aida Vilbrandt hat den Salon, der schon älter als sie selber ist, übernommen und erstmal richtig umgekrempelt.

Strahlend erzählt und zeigt sie, was sie alles selbst gemacht hat. Der Friseursalon ist tatsächlich fast nicht wieder zu erkennen. Aber, so berichtet Aida, die Stammkundschaft kommt trotzdem noch. Bis April hilft ihr Frau Simke einmal pro Woche aus. Aida ist ein richtiges Neustadtkind, ihre Eltern haben sich in den 1980ern in der Scheune kennengelernt, sie ging auf der Görlitzer zur Schule. Später ließ sie sich im Friseur „Blond“ ausbilden und hat dort eine ganze Weile gearbeitet.

Es wird geschnitten, geschminkt, gefärbt, gesteckt und noch viel mehr.

Es wird geschnitten, geschminkt, gefärbt, gesteckt und noch viel mehr.


„Aber was Eigenes, das war schon immer mein Traum“, erzählt sie. Am 4. November hat sie dann nach ein paar Wochen Umbauzeit das Lädchen in der Pulsnitzer eröffnet. Wenn sie erzählt, lacht sie viel. Ihre gute Laune ist ansteckend. Zurzeit absolviert sie noch eine Ausbildung zur Diplom-Visagistin, denn sie macht nicht nur die Haare schön, auch Make Up und Typ-Beratung gehört zum Angebot. Für die besonderen Momente unterstützt sie die Nageldesignerin und Wimpernstylistin Kristin Schmiedl.

Die Preise sind im mittleren Segment angesiedelt. Ein Herrenschnitt kostet zwischen 19 und 25 Euro, die Damenhaare werden je nach Aufwand für 26 bis 42 Euro gekürzt und gewaschen. Öffnungszeiten gibt es nicht. Termine nur nach Vereinbarung.

LAV Beauty

Zurzeit lässt sie sich zur Diplom-Visagistin ausbilden.

Zurzeit lässt sie sich zur Diplom-Visagistin ausbilden.

Der Artikel ist zuerst im Neustadt-Geflüster erschienen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.