La Moka macht wieder auf

      Keine Kommentare zu La Moka macht wieder auf

Drinnen wird noch vorgerichtet und geräumt. Am 3. Dezember ist Eröffnung.

Drinnen wird noch vorgerichtet und geräumt. Am 3. Dezember ist Eröffnung.

Das waren zähe Verhandlungen, aber nun wird wohl alles wieder gut. Mitte September entschlossen sich Christiane Kämpfe und Eduardo Palomba das italienische Restaurant „La Moka“ auf der Rothenburger Straße zu schließen. Der Grund, der Fußboden in der Küche war nicht mehr benutzbar. Nun steht die Wiedereröffnung bevor.

„Wir haben unseren Vermieter mehrfach auf den Mangel hingewiesen“, berichtet Christiane, doch da tat sich nichts. „Erst als wir einen Anwalt eingeschaltet und die Kündigung eingereicht hatten, kam Bewegung in die Angelegenheit.“ Inzwischen klappt es offenbar wieder mit der Kommunikation. Die beiden hoffen auf eine gute und lange Zusammenarbeit. Nun gibt es erstmal einen provisorischen Fußboden, ab dem 3. Dezember hat das „La Moka“ wieder geöffnet.

„Im Februar werden wir noch einmal schließen müssen, um den Fußboden komplett zu erneuern“, kündigt Christiane schon einmal an. Ansonsten bleibt fast alles gleich in dem kleinen Restaurant.

Zur Mittagszeit gibt es jetzt wochentags ab 12 Uhr auch wieder ein kleines ausgewähltes Angebot. So werden aus regionalen und saisonalen Zutaten Tramezzini, also italienische Sandwiches, hausgemachte Focaccia und verschiedene Suppen zubereitet. Eduardo erläutert: „Wir wollen tagsüber wieder zurück zur ursprünglichen Idee einer klassichen italienischen Bar, abends ist dann das Restaurant geöffnet“.

La Moka

  • Wiedereröffnung am 3. Dezember
  • Rothenburger Straße 38, Zugang über Böhmische Straße 27 oder Louisenstraße 48 (Nordbadpassage), 01099 Dresden
  • Telefon: 0351 79213509 E-Mail: kontakt@la-moka.de
  • Die genauen Öffnungszeiten stehen noch nicht fest, Infos demnächst unter: www.la-moka.de
Ab 3. Dezember wieder geöffnet: La Moka in der Nordbadpassage

Ab 3. Dezember wieder geöffnet: La Moka in der Nordbadpassage

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.